Der Überlinger Stollen im Internet

Der Verein

Der Verein führt den Namen

„Dokumentationsstätte Goldbacher Stollen und KZ Aufkirch in Überlingen e.V.“

Er ist eine weltanschaulich und parteipolitisch unabhängige Vereinigung mit der Aufgabe, dem Frieden und der Verständigung zwischen Menschen und den Völkern zu dienen.

Im Besonderen verfolgt der Verein den Zweck,
  • im Goldbacher Stollen in Überlingen eine dauerhafte Dokumentationsstätte zu errichten, die die Entstehungsgeschichte des Stollens im 2. Weltkrieg und seine Nachkriegsgeschichte dokumentiert;
  • die Kenntnisse über den Stollen und das KZ (Außenkommando des KZ Dachau) in geeigneter Form aufzuarbeiten und in Form von Informationsmaterial, Broschüren oder Büchern zu publizieren;
  • die Erinnerungen an die nationalsozialistische Gewaltherrschaft wach zu halten durch Führungen, Exkursionen, Vorträge und andere Methoden der Vermittlung historischer Tatsachen;
  • den Kontakt mit ehemaligen Häftlingen und anderen Beteiligten am Bau der Stollen und am ehemaligen KZ zu pflegen;
  • die Zusammenarbeit mit Einrichtungen und Organisationen im In- und Ausland aufrecht zu erhalten, die die gleichen Ziele verfolgen.


Der Goldbacher Stollen ist am 19.9.2013 in die Liste der Kulturdenkmale in Baden-Württemberg nach § 2 aufgenommen worden.

"Die Stollenanlage ist als bauliches Zeugnis dieser bedrückenden Geschehnisse ein Kulturdenkmal aus wissenschaftlichen und heimatgeschichtlichen Gründen. An seiner Erhaltung besteht wegen seines dokumentarischen Wertes ein öffentliches Interesse."